Menüplan
14.01.2019 - 18.01.2019

Mo: 1. Rindergulasch mit Nudeln und Brokkoligemüse
2. Krautschupfnudeln und Apfelstrudel mit Vanillesoße
5,90
Di: 1. Hühnerfrikassee mit Reis und Eissalat
2. Vegetarischer Auberginenauflauf mit Eissalat
5,90
Mi: 1. Rigatoni al forno mit Blattsalat und Dessert
2. Spaghetti Napoli mit Blattsalat und Dessert
5,90
Do: 1. Schweinebraten mit Serviettenknödel und Bohnensalat
2.
Vegetarisch-gefüllte Zucchini, dazu Kartoffelpüree
5,90
Fr: 1. Paniertes Fischfilet mit Salzkartoffeln und Zitronen-Butter-Soße
2. Gebackener Camembert mit Brötchen, Preiselbeeren und Blattsalat
5,90

 

Menüplan
21.01.2019 - 25.01.2019

Mo: 1. Gemüse-Nudelauflauf mit Hähnchenbrustfilet, dazu Rote-Bete-Salat
2. Schupfnudeln-Pilzpfanne, dazu Rote-Bete-Salat
5,90
Di: 1. Hackbraten mit Spätzle und Champignongemüse
2. Gnocchis in Tomatensoße, dazu Parmesan und Blattsalat
5,90
Mi: 1. Cordon-Bleu mit Kroketten und Gemüse
2. Kartoffelrösti mit Blumenkohl und Käse überbacken, dazu Dessert
5,90
Do: 1. Burgunderbraten mit Kartoffelgratin und Gemüse
2.
Kürbiscremesuppe mit Brötchen und Kaiserschmarrn mit Apfelmus
5,90
Fr: 1. Edelfischpfanne mit Reis und Karottensalat
2. Gemüsepfanne mit Reis und Karottensalat
5,90

 

Menüplan
28.01.2019 - 01.02.2019

Mo: 1. Gemischter Gulasch mit Nudeln und Gurkensalat
2. Gnocchi in Tomatensoße mit Parmesan und Blattsalat
5,90
Di: 1. Krustenbraten mit Kartoffelgratin und Karottengemüse
2. Tomatencremesuppe mit Brötchen und Kaiserschmarrn mit Apfelmus
5,90
Mi: 1. Gefüllte Hähnchenbrust mit Farfalle-Nudeln, Currysoße und mediterranem Gemüse
2. Gemüsenudeln mit feiner Zucchinisoße, dazu Dessert
5,90
Do: 1. Rahmschnitzel mit Spätzle und Krautsalat
2. Reispfanne mit frischem Gemüse und Rohkostsalat
5,90
Fr: 1. Paniertes Fischfilet mit Petersilienkartoffeln und Remoulade
2. Waldpilragout mit Knödel und Tomatensalat
5,90

 

Menüplan
04.02.2019 - 08.02.2019

Mo: 1. Rahmgeschnetzeltes mit Reis und Krautsalat
2. Nudeln mit Käse-Sahne-Soße, dazu Blattsalat
5,90
Di: 1. Piccata Milanese mit Spaghetti, Tomatensoße und Blattsalat
2. Gemüsecremesuppe mit Brötchen und Apfelstrudel mit Vanillesoße
5,90
Mi: 1. Hähnchenknusperschnitzel mit Petersilienkartoffeln und Blumenkohl
2. Blumenkohl-Kartoffel-Auflauf mit Tomatensalat
5,90
Do: 1. Hähnchenkeule mit Kartoffelknödel und Rotkraut
2. Salatteller mit Hähnchenstreifen und Dessert
5,90
Fr: 1. Gebratene Maultaschen mit Ei, dazu Kartoffelsalat
2. Überbackener Brokkoli mit Kartoffelrösti und Karottensalat
5,90

 

Über uns

Lernen Sie uns kennen!

Mehr als 20 Mitarbeiter sorgen im Fleischerfachgeschäft Wurz für Ihr leibliches Wohl.

Die zu erledigenden Aufgaben sind sehr vielseitig: Schlachtung, Produktion von mehr als 150 Wurstsorten, Vorbereitung und Veredelung unserer Fleisch- und Wurstwaren, Herstellung von Snacks und Salaten, Zubereitung von Tagesessen und Partyservice-/Cateringleckereien, Verkauf unserer Köstlichkeiten, Organisation und Realisierung von umfangreichen Events, usw.!

Wir, die Familie Wurz mit Team, haben Freude an unserer Arbeit und das spüren und schmecken auch unsere Kunden. Kommen Sie vorbei, genießen Sie unsere Köstlichkeiten und lernen Sie uns persönlich kennen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihre Familie Wurz mit Team

Guter Geschmack ist Vertrauenssache

Herzhafter Schinken, aromatische Lyoner, ein feines Steak – im Verkaufsraum vom Fleischerfachgeschäft Wurz fließt einem das Wasser im Mund zusammen. Frische, Qualität und Vielfalt gehören seit jeher zum Firmencredo der Metzgerei in der Metzinger Schönbeinstraße.

Der Name „Wurz“ steht schon seit 1924 für schmackhafte Fleisch- und Wurstwaren im Herzen Metzingens. Mit Paul und Berta Wurz wurde der Grundstein für vier Generationen Handwerkskunst gelegt. Die Liebe zu hervorragenden Produkten ist in der Familie geblieben. 95 Prozent des Verkaufsangebots wird heute immer noch selbst hergestellt. Egal ob luftgetrocknete Salami, zarte Schnitzel oder hausgemachte Salate, der Kunde kann sich bei allem auf jahrelange Erfahrung verlassen. Und auch wenn es mal etwas ganz Besonderes sein soll, liefert die Theke vielerlei feine „Extras“: original Parma-Schinken oder italienische Trüffelsalami – alles frisch von namhaften Produzenten.

Was möchte der Kunde? Wie sind seine Vorstellungen von einem guten Produkt? Diese Fragen nimmt der Familienbetrieb seit jeher als persönlichen Anspruch. Um den Kundenwünschen gerecht zu werden, wurde in den vergangenen Jahren regelmäßig investiert: Gebäudeerweiterungen, die Modernisierung der Produktions- und Verkaufsräume und die Einführung zeitgemäßer Mittagstisch-Angebote sind wichtige Wegmarken der Firmengeschichte. Vor wenigen Jahren wurde der Partyservice auf den neusten Stand gebracht: „Wir können heute nahezu jeden Kundenwunsch erfüllen“, erklärt Martin Wurz. Vom vielseitigen Plattenangebot über warme und kalte Buffets bis zum professionellen Partygrill reicht die Servicepalette. Dabei werden kleine Familienfeiern genauso bedient wie Firmenevents oder Straßenfeste. Vielfalt herrscht auch beim mobilen Speisenservice für Firmen, zu dem Vesper, Mittagstisch oder das Catering für Meetings gehören – ganz nach Wahl. Das Angebot richtet sich an regionale Unternehmen, deren Mitarbeiter und Gäste von der flexiblen Bewirtung profitieren sollen. Wer jedoch Zeit hat, in der Metzgerei vorbei zu schauen, kann wochentags unter zwei bis drei Gerichten sowie diverse kleine Snacks wählen. Alle Menüs werden von einem hauseigenen Koch frisch zubereitet und können im gemütlichen Bistrobereich verzehrt werden.

Doch bevor die leckeren Sachen verkauft und serviert werden, ist viel Handwerksknowhow gefragt sowie ein gutes Händchen für hochwertiges Fleisch. „Man kann nur gute Produkte bekommen, wenn auch die Qualität der Rohstoffe stimmt“, unterstreicht Martin Wurz. Der Metzinger Unternehmer weiß, wovon er spricht: Seit langem beziehen sie ihr Qualivo-Rindfleisch von ausgesuchten Höfen der Region. Das Markensiegel garantiert die tiergerechte Aufzucht von Rindern und beste, selbst angebaute Fütterung. Gleiche Ansprüche gelten fürs Schweinefleisch. „Auch hier achten wir auf artgerechte Tierhaltung“, so Martin Wurz.

Auszug aus der „SAM regional“ (Ausgabe Mai/Juni 2016)